Schulterbandagen im Test

Schulterbandagen im Sport im Überblick

Schulterbandage Test für Schulter Schmerzen
Bei Schmerzen der Schulter helfen Schulterbandagen

Schmerzen solltest du nicht auf die leichte Schulter nehmen. Doch in unserem Schulterbandage Test findest du medizinische Hilfsmittel, die eine Linderung deiner Schulterprobleme bringen können und zu einem angenehmeren Sporterlebnis beitragen. Schulterbandagen gibt es in verschiedenen Formen und nicht alle sind für den Sport geeignet. Wir schauen uns daher speziell Bandagen im Test an, die dir bei Ballsportarten, beim Fitness oder beim Joggen eine Unterstützung sein können. Ideal geeignet, wenn du dich von einer früheren Schulterverletzung erholst, deine Schmerzen lindern willst oder die Schulterbandage als präventive Maßnahme nutzen willst.

 

Wir haben übrigens noch viele weitere Produkttests für die Ausrüstung im Sport erstellt, viel Spaß beim Lesen!


Die besten und beliebtesten Schulterbandagen im Test

Wir haben uns verschiedene Modelle von Schulterbandagen in unserem Test angeschaut. Dabei haben wir explizit darauf geachtet, dass wir nicht nur die absoluten Top-Modelle unter die Lupe nehmen, sondern auch einfacher gehaltene, beliebte Schulterbandagen. Nachfolgend gehen wir genau auf die einzelnen Bandagen an und geben dir im Test einen Überblick der wichtigsten Eigenschaften der einzelnen Modelle.

Verstellbare Schulterbandage von HOPAI

Diese Schulterbandage von HOPAI ist an verschiedenen Positionen verstellbar und lässt sich dadurch individuell an den Anwender anpassen. Genau wie viele andere Bandagen besteht die HOPAI Schulterbandage zu einem großen Teil aus Neoporen, mit kleineren Nylon und Polyester-Anteilen.

Sehr schnell fallen die Halterungen aus Plastik auf, durch die die Schultergurte beim Anlegen der Bandage gezogen werden. Gut daran ist, dass dadurch eine gewisse Haltbarkeit gegeben ist. Jedoch eignen sich diese Halterungen nicht für alle Sportarten. Für das Joggen oder Fitness stellt das kein Problem dar, bei Kontaktsportarten wie Handball oder Basketball ist diese Schulterbandage darum jedoch eher keine Empfehlung.

Äußerst positiv ist die zusätzlich aufgenähte Tasche direkt auf der Schulter. Diese eignet sich super, um beispielsweise ein Kühlpack oder eine Wärmekompresse einzulegen und der Schulter so Kühlung oder Wärme zu bieten. Dafür muss die Bandage nicht extra abgenommen werden.


Durch die Anpassungsmöglichkeiten am Bizeps sowie über die Schlaufen kann die Größe der Schulterbandage angepasst werden. Auf diese Weise ist die Bandage für Brustumfänge zwischen 74 – 95cm geeignet. Außerdem kann diese Schulterstütze sowohl für die rechte als auch für die linke Schulter genutzt werden.

Insgesamt handelt es sich hier nicht um die stabilste Schulterbandage, die es auf dem Markt gibt. Zwar lässt sich die Schulterstütze anpassen und übt so angenehm Druck auf die Schulter aus. Aber bei starken Aktivitäten merkt man, dass sie nicht immer perfekt anliegt. Es handelt sich um eine gute Schulterbandage für den Alltag, die für leichtere sportliche Aktivitäten genutzt werden kann.

 

Großer Pluspunkt ist definitiv der Preis von unter 15 Euro. Preis-Leistung passt hier absolut. Die aktuelle Bewertung bei Amazon ist mit 4 von 5 Sternen im vorderen Bereich dieses Marktsegments.

Flexibles Modell von SaniVerde für den Sport

Der Anbieter SaniVerde bietet eine deutlich flexiblere Schulterbandage an, die ohne Plastikteile auskommt. Dadurch eignet sich dieses Modell sehr gut für den Einsatz im Sport oder auch das Tragen unter der Kleidung im Alltag. Die Schulterbandage besteht aus Neopren, das sich rutschfest am Körper anlegt und hohen Tragekomfort bietet.

Die SaniVerde Schulterbandage wird im Brustbereich und am Bizeps über starke Klettverschlüsse gesichert und so individuell eingestellt. Laut Beschreibung ist sie sowohl für die rechte als auch die linke Schulter einsetzbar. In den Rezensionen finden sich jedoch einige Anwender, die über Schwierigkeiten beim Einsatz an der linken Schulter berichten.

Durch das flexible Material ist das Tragen der Schulterbandage sehr angenehm und wärmend für die Schulter. Ideal für die ersten Trainingseinheiten nach einer Schulterentzündung oder anderweitigen Schulterverletzung, aber auch als präventive Maßnahme. 


Mit rund 25 Euro ist diese Bandage etwas teurer als das Modell von HOPAI, bietet dafür aber den höheren Tragekomfort. Die aktuelle Bewertung bei Amazon liegt bei 3,3 von 5 Sternen, was im Mittelfeld für Schulterbandagen liegt.

Hochwertige Schulterbandage von Rehband

Der Bandagenspezialist Rehband steht seit Jahren für höchste Qualität und das zeigt sich auch am Beispiel dieser hochwertigen Schulterbandage. Rehband hat eine lange Historie im Ballsport, insbesondere im Handball und Volleyball. Die Bandagen dieses Herstellers sind dabei immer so ausgelegt, dass sie für den Einsatz im Sport geeignet sind.

Die Rehband Schulterbandagen sind da im Test keine Ausnahme. Die Verarbeitung ist absolut erstklassig und die Materialien ausnahmslos hochwertig. Der Stoff aus Neopren ist recht dick und gibt dem Schultergelenk dadurch Stabilität. Zusätzlich entsteht so ein guter Wärmeffekt zur besseren Durchblutung der Schulter.

Das Innenmaterial ist im Test kein Vergleich zu den anderen Modellen. Absolut angenehmer Tragekomfort. Auch beim Sport verrutscht hier nichts, wenn die Größe richtig gewählt wird. Das ist bei Rehband jedoch sehr einfach möglich, da es vier verschiedene Größen der Schulterbandage zur Auswahl gibt.

Durch die verschiedenen Größen der Schulterbandage, muss kaum noch eine Anpassung erfolgen. Möglich ist das dennoch durch den Klettverschluss im Brustbereich. Zwar nutzt Rehband hier ebenfalls eine Plastikhalterung, doch diese liegt über dem dicken Neopren-Material, so dass kein Eindrücken in den Brustbereich möglich ist. Auf diese Weise eignet sich die Schulterbandage gut für Sportarten wie Handball, Basketball oder Volleyball.

Der Preis der Rehband Schulterbandage liegt deutlich über den anderen Modellen, dafür ist die Qualität und Haltbarkeit bei diesem Modell deutlich eher gegeben. Wenn eine regelmäßige Anwendung stattfinden soll, insbesondere beim Sport, dann lohnt sich dieses Invest. Erhältlich ist die Rehband Schulterbandage in verschiedenen Ausführungen für die rechte und die linke Schulter.

Links Rechts


Worauf ist beim Kauf einer Schulterbandage zu achten?

Der Hauptfokus beim Kauf einer Schulterbandage sollte auf der Qualität und dem Tragekomfort liegen. Wenn die Schulterbandage nicht für einige Zeit angenehm getragen werden kann, dann macht ein Kauf keinen Sinn. Darum ist ein wichtiger Punkt das richtige Material und die Materialbeschaffenheit. Neopren ist das am häufigsten verwendete Material und ist leider nicht für jede Person verträglich. Bitte prüfe darum vorab, ob du allergisch auf Neopren reagierst bzw. ob Neopren für dich geeignet ist.

Darüber hinaus muss die Auswahl der Schulterbandage immer auch unter dem Aspekt der gewünschten Nutzungsart erfolgen. Beim Sport wird etwa eine Schulterstütze ganz anders beansprucht als im Alltag. Wofür genau benötigst du die Schulterbandage also? In unserem Test beschreiben wir daher genau, für welche Anwendung sich die Bandage aus unserer Sicht eignet.

Darauf solltest du beim Kauf einer Schulterbandage achten:

  • Material
  • Qualität
  • Eignung für Aktivitäten


Was bringt eine Schulterbandage?

Eine Schulterbandage dient der Entlastung der Schulter und sorgt vereinfacht gesagt dafür, dass das Schultergelenk und die Muskulatur besser zusammenarbeiten. Durch die Schulterbandage wird das umliegende Gewebe leicht massiert und erfährt eine Kompression. Auf diese Weise wird neuen Verletzungen und Entzündungen vorgebeugt. Durch den sanften Druck auf die Schulterpartie, wird dieser Bereich besser durchblutet und die Heilkräfte des Körpers werden so angeregt.


Bei welchen Verletzungen sind Schulterbandagen sinnvoll?

Schulterbandage sinnvoll Test
Schulterbandagen können ein sinnvoller Teil der Therapie sein

Die Schulter ist das beweglichste Gelenk im menschlichen Körper und vollführt unbewusst ständig wahre Meisterleistungen. Doch das Schultergelenk ist auch anfällig für Muskelverletzungen, Entzündungen und Ausrenkungen. Ein weiterer kritischer Punkt kann eine Überbelastung sein, z.B. durch Überanstrengung beim Fitness. In diesen Fällen sind Schulterbandagen wirklich sinnvoll.

 

Schulterbandagen können eine echte Hilfe bei derartigen Verletzungen, bzw. bei der anschließenden Therapie sein. Sie sitzen eng an der Haut und massieren das Gewebe durch leichten Druck. Dadurch wird die Durchblutung angeregt, was den Heilungsvorgang in der Schulter beschleunigt. Durch den generellen Druck einer Schulterbandage wird das Gelenk jedoch auch stabilisiert und falsche Bewegungen vermieden. Auf diese Weise kann eine Schulterbandage auch nach einer Verletzung wie etwa einer Ausrenkung eine Unterstützung sein, in dem sie eine Wiederholung verhindert. So bekommst du wieder mehr Sicherheit in deine Bewegungen, sowohl im Sport als auch im Alltag.


Anwendung von Schulterbandagen

Schulterbandagen sollten nicht dauerhaft eingesetzt werden, da sich das Schultergelenk nicht an den ständigen Support gewöhnen darf. Auf diese Weise wird die Schulter weiter geschwächt oder bei starren Schulterbandagen sogar versteift. Schulterbandagen sollten daher immer nur für einige Stunden getragen werden, etwa bei zu erwartender höherer Belastung des Schultergelenks. Das ist beispielsweise beim Sport der Fall, aber auch bei intensiven Tätigkeiten im Alltag.

Nach der Anwendung sollten Schulterbandagen in regelmäßigen Abständen gewaschen werden. Die meisten Bandagen lassen sich problemlos bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen und nur wenige Schulterstützen bedürfen einer Handwäsche. Bitte beachte dazu auf jeden Fall die Waschanleitung der Schulterbandage.

Ist eine Schulterbandage im Handball erlaubt?

Ja, gemäß den offiziellen Regeln des Handball Weltverbandes IHF sind Schulterbandagen in offiziellen Wettkämpfen erlaubt. Es gibt jedoch eine entscheidende Einschränkung: Der Schulterschutz muss aus weichen und dünnen Materialien gefertigt sein. Auf diese Weise soll natürlich das Verletzungsrisiko für alle Parteien minimiert werden. Bei einer Schulterbandage mit großen Plastikteilen oder Metallschienen wäre das nicht möglich.

Empfehlen würden wir daher für Handballer:innen auch nur Schulterbandagen, die vollkommen ohne Plastikteile auskommen. Auf diese Weise bewegt ihr euch auch auf jeden Fall innerhalb des Regelwerks. Die Kontrolle durch Schiedsrichter von nicht sichtbaren Bandagen ist zwar ohnehin schwer, aber die größere Verletzungsgefahr sollte ein eigener Anreiz sein, um sich im Fall von Schulterbandagen an die Regeln zu halten.



Du kennst noch weitere Menschen mit Schulterproblemen?

Dann teile doch gerne direkt den Artikel mit ihnen.

Bild von Tumisu auf Pixabay, 2. Bild von Angelo Esslinger auf Pixabay