Tickets für die Handball-Nationalmannschaft 2019 / 2020

Informationen zu den Eintrittskarten für Länderspiele des deutschen Handball-Nationalteams

Wenn die Bad Boys antreten, dann ist die Halle zumeist ausverkauft! Und das zurecht, denn die Länderspiele der deutschen Handball-Nationalmannschaft haben sich zu einem aufregenden Event für die ganze Familie entwickelt. Es herrscht eine tolle Stimmung, bei den meisten Spielen einiges an Rahmenprogramm und natürlich stimmen in den letzten Jahren auch die sportlichen Leistungen. Insofern lohnt sich ein Besuch sowohl für handballbegeisterte Familien wie auch für den ausgewiesenen Handballkenner. Jetzt Tickets sichern! 


Die nächsten Termine der Handball-Nationalmannschaft

Nach der WM im eigenen Land ging es für die deutsche Handballnationalmannschaft ohne große Pause weiter und die EM-Qualifikation 2020 wurde grandios gemeistert! Für die neue Saison steht jedoch mit dem Tag des Handballs 2019 in Hannover bereits jetzt das nächste große Highlight fest, an dem die deutsche Nationalmannschaft teilnimmt. Bei diesem Event treten die Männer des Deutschen Handballbundes gegen Kroatien an. Danach geht es dann erst 2020 mit Länderspielen in Deutschland weiter, wenn Island in Mannheim der Gegner sein wird.

26.10.2019 - Tag des Handballs in Hannover mit u.a. Deutschland - Kroatien >>> mehr Infos

04.01.2020 - Deutschland - Island in Mannheim >>> mehr Infos


Informationen zu Tickets für Länderspiele

Der Deutsche Handballbund vertreibt die Tickets für die Handball-Nationalmannschaft traditionell über Eventim, hier geht es zum Shop.

Die Kosten der Eintrittskarten richten sich dabei zumeist stark nach den Möglichkeiten am jeweiligen Veranstaltungsort. Entscheidend ist dabei zum Beispiel, ob es Stehplätze gibt und auch die Anzahl der Preiskategorien spielt hierbei eine Rolle.

Video-Impressionen



Deutschland-Fanblock

Auf Initiative der "IG Handball" gibt es bei Länderspielen der Deutschen Nationalmannschaft mittlerweile einen festen Fanblock für die deutschen Fans. Auf diese Weise soll die Unterstützung für das deutsche Team noch sichtbarer, lautstarker und erlebbarer gemacht werden. Der Block soll quasi als emotionaler Antreiber wirken, das restliche Publikum mit positiver Stimmung anstecken und auf diese Weise den Support für die Mannschaft noch weiter verbessern.

Bereits beim Ticketkauf soll dieser Deutschland-Fanblock zukünftig angepriesen werden, so dass interessierte Fans gezielt Eintrittskarten für diesen Block auswählen können.

Die "IG Handball" sucht aktuell nach Sponsoren, um den Fanblock bei kommenden Spielen dann auch entsprechend mit Fan-Utensilien auszustatten. Es bleibt also spannend, was sich in diesem Bereich noch tun wird!

In jedem Fall ein spannender neuer Service für alle Zuschauer bei den Länderspielen, der sich sicher positiv auf die allgemeine Stimmung und Atmosphäre auswirken wird.


Aktuelle Erfolge & Ausblick

Nach 1938 und 1978 war es im Jahre 2007 endlich soweit: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft holte sich im Wintermärchen bei der Heim-WM den dritten Weltmeister-Titel! Das Team von Trainer Heiner Brand versetzte das ganze Land in eine Euphorie und sorgte für einen regelrechten Handball-Boom.

Doch in den Folgejahren taten sich die Vertreter des Deutschen Handballbunds schwer, insbesondere weil ein Generationenwechsel stattgefunden hatte. Der Tiefpunkt waren dabei die verpasste EM 2014 und die gescheiterte WM-Qualifikation 2015, wobei die Deutschen die Teilnahme dann doch noch über eine Wildcard ermöglicht wurde.

Coach Dagur Sigurdsson erwies sich daraufhin als Glücksfall für den deutschen Handball und formte die liebevoll "Bad Boys" genannte Mannschaft um Spieler wie Keeper Andreas Wolff, Paul Drux und Patrick Wiencek. Bei der EM 2016 erlebte das Team eine der Sternstunden des deutschen Handballs und krönte Deutschland zum zweiten Mal zum Europameister.

Im darauffolgenden Sommer trat die deutsche Nationalmannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro an und konnte auch hier mit dem Gewinn der Bronze-Medaille begeistern.

Nach dem Abgang von Trainer Dagur Sigurdsson übernahm Christian Prokop das Amt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnte die Mannschaft um Kapitän Uwe Gensheimer bei der WM 2019 in Deutschland und Dänemark überzeugen und landete letztendlich auf dem vierten Platz. Nun richten sich die Augen bereits auf die Europameisterschaft 2020!