Mizuno Handballschuhe 2021

Übersicht der aktuellen Handballschuhe von Mizuno für Damen und Herren

Bereits seit einigen Jahren stehen Mizuno Handballschuhe international hoch im Kurs. Auch in 2021 setzt sich dieser Trend fort und die japanische Marke findet mit einer ausgewogenen Palette an unterschiedlichen Handballschuhen zahlreiche Abnehmer in Spitzen- und Amateurhandball. Wir geben dir in diesem Artikel eine aktuelle Übersicht der Mizuno Handballschuhe 2021 für Damen und Herren. Natürlich erläutern wir dabei, welche Mizuno Modelle dabei für welche Position bzw. für welchen Spielertyp geeignet ist und schauen uns die wichtigsten Aspekte und Eigenschaften zu jedem Schuh an. Wenn du ausführlichere Testberichte lesen willst, dann verlinken wir dir diese zu den einzelnen Modellen.

 

Solltest du auf der Suche nach vergleichbaren Handballschuhen von anderen Marken für deine Position sein, dann schau am besten einmal in unserem allgemeinen Handballschuhe Test vorbei.


Die aktuelle Mizuno Handballschuhe Kollektion 2021

Mizuno verfügt mittlerweile über ein breites Angebot von Handballschuhen für jede Position und für jeden Spielertypen. Dadurch, dass zusätzlich auch Volleyballschuhe angeboten werden, besteht zudem die Möglichkeit "über den Tellerrand". Insbesondere für Außenspieler und Kreisläufer macht es nämlich teilweise sogar Sinn, sich die Schuhe aus dem Volleyball einmal genauer anzuschauen.

Untenstehend findest du aber erst einmal die Übersicht der aktuellen Mizuno Kollektion 2021.

Wave Stealth Neo (Mid)

Der Wave Stealth Neo ist der aktuelle Topstar der Mizuno Handballschuhe 2021. Diese Schuhe wurden gemeinsam mit dem Weltklassespieler Mikkel Hansen entwickelt und beinhalten neben den bewährten optimierten Mizuno-Technologien auch einige Neuheiten. Der große Fokus bei diesen Mizuno Handballschuhen lag insbesondere auf der Dämpfung und dadurch auf der maximalen Performance im Bereich der Sprungkraft der Sportler:innen. Extra dafür wurde der neue Dämpfschaum Enerzy entwickelt, der gemeinsam mit der bekannten Wave-Platte das Aushängeschild des Wave Stealth Neo sind. Dadurch wird die Dämpfung 30% softer als beim Vorgängermodell und die Energierückgewinnung für Handballer:innen ist noch einmal 8% effizienter.

Unisex

Damen


Mizuno Wave Stealth Neo im Test
Der Mizuno Wave Stealth Neo in der schnellen Übersicht

Das ist natürlich viel Zahlenwerk und erst einmal nicht wirklich greifbar. In der Praxis werdet ihr jedoch einen „Bounce-Effekt“ erfahren, der die Sprünge angenehm abfedert. Darüber hinaus handelt es sich bei der ganzen Wave Stealth Serie um sehr stabile Mizuno Handballschuhe, die in diesem Fall durch das leichte Mesh-Obermaterial dennoch nicht zu klobig und massiv wirken.

Tolle Handballschuhe, die sich insbesondere für große, stabile Rückraumspieler:innen und Kreisläufer:innen eignen. Wer einen etwas höheren Schnitt am Knöchel mag, für den gibt es den Wave Stealth Neo auch in einer Midcut-Variante. Generell sind diese Mizuno Handballschuhe in einer Unisex-Variante sowie einer Passform speziell für Damen erhältlich.

 

Fazit zum Wave Stealth Neo: Das aktuelle Aushängeschild der Mizuno Handballschuhe 2021 ist ein stabiler moderner Schuh, der dennoch leicht ist und mit neuartiger Technologie bestechen kann. Sehr interessant für den Rückraum und Kreis!

Wave Mirage 3

Der Wave Mirage 3 ist das Highlight-Modell für die Außen unter den Mizuno Handballschuhen. Bereits seit einigen Jahren ist der Wave Mirage 3 im Sortiment von Mizuno dabei und auch in 2021 haben Handballer:innen die Auswahl aus einer Vielzahl von Varianten dieser Handballschuhe. Zu jeder Saison wurden neue Farben auf den Markt gebracht, so dass der Wave Mirage 3 ein echter Paradiesvogel geworden ist.

Doch was zeichnet diese Handballschuhe als sehr gute Option für Außenspieler:innen aus? Es ist die Kombination aus einer dynamischen Passform mit einem sehr leichten und flexiblen Obermaterial, das insbesondere auf die Außen abgestimmt ist. Auf diese Weise bietet das Material die Möglichkeit, viel auf dem Vorderfuß arbeiten zu können. 

Unisex

Damen


Mizuno Handballschuhe Wave Mirage 3 im Check
Die Übersicht zum Mizuno Wave Mirage 3

Das generell sehr geringe Gewicht mit einer sehr direkten Dämpfung ist ebenfalls auf leichte und schnelle Spieler:innen ausgerichtet. Dank einer verbesserten Fersenkappe gegenüber dem Vorgänger ist dennoch ausreichend Stabilität für schnelle seitliche Richtungswechsel gegeben.

 

Genau wie der Wave Stealth Neo ist auch der Wave Mirage 3 in einer Unisex- und einer Damen-Version erhältlich.

Fazit zum Mizuno Wave Mirage 3: Leichte und dynamische Handballschuhe von Mizuno für Außenspieler:innen (und maximal auch leichte Rückraum Mitte), die durch ein atmungsaktives Obermaterial und eine direkte Dämpfung überzeugen.

Wave Phantom 2

Der Mizuno Wave Phantom 2 ist ein echter Allrounder, der auf den ersten Blick vielleicht nicht spektakulär wirkt, aber ein super Kompromiss für viele Spieler:innen sein wird. Diese Mizuno Handballschuhe verfügen über ein leichtes Airmesh-Obermaterial, das jedoch an den entscheidenden und häufig stark beanspruchten Stellen deutlich verstärkt wird. Das ist eine gute Mischung für Außen, die keinen reinen Speed-Schuh haben wollen, aber auch für Rückraumspieler:innen, die nicht nur Stabilität möchten. Dieser Mittelweg zieht sich durch das gesamte Konzept dieser Mizuno Handballschuhe. In der untenstehenden Übersicht zu den Eigenschaften des Wave Phantom 2 findet sich das auch graphisch genau wieder.

 

Unisex

Damen


Die Mizuno Wave Phantom 2 Handballschuhe im Test
Die wichtigsten Eigenschaften des Mizuno Wave Phantom 2

Insgesamt ist der Wave Phantom 2 eher schmal geschnitten und ist erneut sowohl als Unisex-Modell sowie als Damen-Variante erhältlich. 

Großes Plus an diesen Mizuno Handballschuhen ist das Preis-Leistungsverhältnis.

 

Fazit zum Wave Phantom 2: Wer einen sehr guten Allround-Handballschuh mit nicht allzu viel Schnickschnack haben will, der ist beim Mizuno Wave Phantom 2 genau richtig aufgehoben.

Ghost Shadow

Der Ghost Shadow ist so etwas wie das Basis-Modell unter den Mizuno Handballschuhen 2021. Qualitativ ein super Schuh, der gut verarbeitet ist und die bekannten optischen Merkmale der Marke beinhaltet. Technisch wird hier kein Feuerwerk gezündet, aber das muss er auch gar nicht, um ein solider Handballschuh zu sein. Ein stabiles Obermaterial und eine durchlaufende, recht flache Sohle bieten gute Stabilität und starken Grip. Die breite Außensohle senkt die Gefahr des Umknickens.

Insgesamt ist der Ghost Shadow ein widerstandsfähiger und qualitativ hochwertiger Schuh! Genau diese Eigenschaften lassen sich auch sehr gut im untenstehenden Quick-Check dieser Mizuno Handballschuhe wiedererkennen.

 

 

Unisex

Damen


Quick-Check Mizuno Ghost Shadow
Eigenschaften des Mizuno Ghost Shadow im Überblick

Fazit zum Ghost Shadow von Mizuno: In seinem Preissegment von rund 50 Euro ist der Ghost Shadow absolut spitze und eignet sich daher perfekt als Handballschuh für Einsteiger und insbesondere auch für Kinder.

Ergänzung: Mizuno Wave Momentum für den Kreis

Der Mizuno Wave Momentum findet erst so langsam seinen Weg in den Handball, denn eigentlich handelt es sich hier um Volleyballschuhe. Daher ist er eigentlich in der Kategorie Mizuno Handballschuhe 2021 nicht richtig aufgehoben, doch da er sich über die Jahre einen festen Fankreis unter Kreisläufer:innen erarbeitet hat, stellen wir ihn dennoch vor. Kreisläufer:innen schätzen am Wave Momentum insbesondere die hohe Qualität des Obermaterials: Im Fersenbereich sind die Handballschuhe enorm stabil und können viel Kontakt mit anderen Schuhen ohne Probleme vertragen. Perfekt also für enge Zweikämpfe. Zugleich ist es Mizuno jedoch gelungen, den Wave Momentum insgesamt leichter und dynamischer als den Vorgänger zu gestalten, was perfekt dem modernen Kreisläuferspiel entspricht.

 

Unisex

Damen


Handballschuhe Mizuno Wave Momentum für Kreisläufer
Der Mizuno Wave Momentum verfügt über passende Eigenschaften für den Kreis

Der Mizuno Wave Momentum fällt insgesamt etwas größer und breiter aus, was ihr beim Kauf auf jeden Fall beachten solltet.

 

Fazit zum Mizuno Wave Momentum:

Für Kreisläufer:innen macht es absolut Sinn, sich diese Schuhe von Mizuno einmal genauer anzuschauen. Zwar kommen sie eigentlich aus dem Volleyball, doch auch als Handballschuhe macht der Wave Momentum eine richtig gute Figur!


Technologien der Mizuno Handballschuhe

Die bekannteste Technologie von Mizuno findet sich bereits im Namen zahlreicher Handballschuhe wieder. Es ist die sogenannte Wave-Technologie, die in Form einer Platte in die Mittelsohle eingearbeitet ist. Diese Wave-Platte trägt maßgeblich zur richtigen Positionierung des Fußes im Schuh bei und ist nicht nur im Handball, sondern sportartenübergreifend bei Mizuno im Einsatz.

Die Top-Modelle von Mizuno haben allesamt diese Technologie verarbeitet.


Mit dem neuen Enerzy Dämpfungsmaterial scheint Mizuno eine Innovation auf den Markt gebracht zu haben, die genau wie die Wave-Technologie ebenfalls das Potenzial hat, um in den nächsten Jahren in vielen Handballschuhen verarbeitet zu werden. Die Premiere feiert diese Dämpfung im Wave Stealth Neo.


Wie fallen Mizuno Handballschuhe aus?

Mizuno Handballschuhe sind nicht dafür bekannt in irgendeiner Weise besonders auffällig in der Größe auszufallen. Um absolut sicher zu gehen, dass die Schuhe auch passen, ist es aber möglich, sich vorab die Größentabelle von Mizuno genauer anzuschauen.

Auf der offiziellen Mizuno-Seite findet sich dafür zu jedem Handballschuh eine Übersichtstabelle. Dort ist für jede Schuhgröße die passende Größe von der Zehenspitze bis zur Hacke angegeben. Mizuno beschreibt zusätzlich wie genau diese Einheit gemessen werden kann.

Wenn du das erste Mal Mizuno Handballschuhe kaufen willst, dann macht es Sinn vorab einmal zu messen.


Über die Marke Mizuno

Der Sportartikelhersteller Mizuno kann bereits auf eine lange Historie in der Produktion und Herstellung von Sportschuhen, Sportbekleidung und –utensilien zurückblicken. Gegründet wurde die Firma bereits 1906 im japanischen Osaka. Die beiden Brüder Rihachi und Rizo Mizuno konzentrierten sich anfangs stark an westlicher Sportkultur, insbesondere Baseball und Golf. An der Begeisterung in Japan an Baseball hat die Marke also ihren Anteil.

Schon früh begann Mizuno mit der Entwicklung von Innovationen und dem Designen ganz eigener Produktserien und Artikeln. 1961 wagten die Japaner dann den Schritt ins Ausland und die erste amerikanische Niederlassung wurde in Los Angeles eröffnet. Immer wieder schaffte es die Marke in den Folgejahren, das Sponsoring für namhafte Größen des Weltsports zu stellen und erarbeitete sich so einen Namen in der internationalen Kategorie der Sportartikelhersteller.

 

Von Beginn an war Mizuno nicht auf eine Sportart festgelegt. Über die Jahre hinweg hat der japanische Sportartikelhersteller seine Expertise immer wieder genutzt, um in ganz unterschiedlichen Sportarten aktiv zu werden. Für die meisten Marken liegt es ohnehin nahe, die Entwicklungen in bestimmten Sportarten auch für andere Disziplinen zu nutzen, um so die Entwicklungskosten zu streuen bzw. niedrig zu halten. Bei Mizuno ist dies ebenfalls der Fall: Die Japaner hatten bereits gute Technologien für Sportschuhe, so dass der Schritt zu den Mizuno Handballschuhen ein vergleichsweise niedriger war.

 

Heute besticht Mizuno durch zahlreiche Innovationen auf dem Markt und ist neben der Produktion von Handballschuhen beispielsweise auch im Volleyball eine bekannte Marke. Die beiden Hallensportarten ähneln sich dabei teilweise im Anforderungsprofil und so ist es wenig verwunderlich, dass Volleyballer:innen auch häufig Handballschuhe tragen. Andersherum wird dies ebenfalls immer häufiger und macht zum Teil auch besonders viel Sinn, etwa beim Mizuno Wave Momentum. Dieser eigentlich Volleyballschuh ist durch seine Stabilität besonders gut für Kreisläufer:innen geeignet.


Du willst noch weitere Handballer:innen von Mizuno Handballschuhen überzeugen?

Dann teile doch direkt die Übersicht der Schuhe mit ihnen.